• Bei größeren Verbrennungen oder starken Schmerzen Notruf verständigen.
  • Die Kleidung entfernen, in die Haut eingebrannte Kleidungsstücke anlassen.
  • Die verbrannten Körperteile mit temperierten (18-20°C) Wasser kühlen, bis der Schmerz nachläßt. Bei Verbrennungen am Körperstamm das Kind nicht ganz in das Wasser eintauchen, sondern abbrausen.
  • Das Kind warmhalten. Dazu eignet sich sehr gut eine Rettungsfolie, da sie die Wärme reflektiert. (Denken sie an ein Brathähnchen: Die silbere Seite nach innen hält warm.)
  • Grundsätzlich kein Mehl, Öl, Salben oder Puder auf die Wunde aufbringen. Bei kleineren Verbrennungen kann man Brand- und Wundsalbe auftragen. Verbrennungen, die der Arzt weiterbehandelt, bitte nur keimfrei abdecken. Keine Bedeckung der Brandwunde im Gesicht!