Wer bereits ein Kind hat, wird wissen, wie schnell die Zeit vergeht. Gerade in den ersten Monaten und Jahren können Eltern fast täglich Entwicklungssprünge mitverfolgen. Oft wünschen sich Eltern im Nachhinein, die Zeit noch einmal zurückdrehen zu können, um erneut die glücklichsten Augenblicke zu erleben. Doch Zeit ist unaufhaltsam. Einzig bleiben die Erinnerungen an das allererste Lachen, die ersten Gehversuche oder die ersten Worte. Und waren diese frühkindlichen Ereignisse auch noch so spektakulär, mit den Jahren verblasst die Erinnerung daran schließlich doch. Festhalten lassen sich diese Momente nur durch Fotos, Videos, Sprachaufnahmen und was die digitale Welt noch so zu bieten hat.

 

Selbstaufnahmen

Oftmals sind es die unspektakulären Momente des Alltags, an die man sich später gern zurückerinnern möchte. Zufällige Schnappschüsse in den eigenen vier Wänden ermöglichen später eine kleine Reise zurück in die Vergangenheit. Dank Smartphones mit Kamera-Funktion sind solche Spontanaufnahmen heutzutage kein Problem mehr. Situationsbedingte Fotos sind im Nachhinein die ehrlichsten und für jede Familie einzigartig und unersetzbar. Natürlich kann man auch versuchen, das eigene Kind selbst professionell ins rechte Licht zu rücken. Das gelingt besonders gut, wenn man diese 10 Tipps beachtet. Bei der Auswahl von Motiven, Accessoires und Kleidung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

Professionelle Aufnahmen

Viele Eltern wenden sich dennoch gern an professionelle Fotografen, um schöne Fotos von ihrem Baby machen zu lassen oder weil sie auch selbst mit ihrem Schützling ins rechte Licht gerückt werden möchten. Dazu bietet sich nach Absprache mit dem Fotografen auch die Alternative, die Familie im eigenen Zuhause gekonnt in Szene zu setzen. Wichtig bei der Auswahl der Motive und dem Hintergrund ist, seine Vorstellungen und Wünsche im Vorfeld mit dem Fotografen abzusprechen. Denn die Möglichkeiten, die Familie auf besondere Art und Weise abzulichten, sind zahlreich und die Ideen immer ausgefallener. Beliebt sind derzeit außergewöhnliche Unterwasseraufnahmen der Babys.

 

Momente des Glücks zum Verschenken

Auch für Großeltern und Verwandte ist es das Größte zu wissen, dass die Liebsten glücklich sind. Eine tolle Idee ist es, ihnen Aufnahmen besonders schöner Momente zu schenken. Früher waren Fotoalben beliebt, heutzutage hängt man sich die Familie auch gern in Form von Postern oder Fotoplatten in Echtgröße an die Wand. Den Druck übernehmen spezialisierte Online-Dienstleister; hierzu muss man nur sein Wunschbild einschicken, die Bearbeitung übernehmen dann die Mitarbeiter. Zu beachten ist hierbei, dass Qualität und Auflösung der Fotos ausreichend sind für die gewünschte Größe. Wer sich hier unsicher ist: Auf bilder.de beraten die Mitarbeiter und geben Tipps zu geeigneten Motiven und Bildqualität.

 

 

Bildquelle: Helene Souza  / pixelio.de