Ab wann ist ein Smartphone für mein Kind sinnvoll?

Ab wann sollten Kinder ein Smartphone nutzen dürfen?

Ab wann sollten Kinder ein Smartphone nutzen dürfen?
Ab wann sollten Kinder ein Smartphone nutzen dürfen? / Foto: Sergey Novikov Shutterstock.com

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. 2017 waren in Deutschland 67 Prozent der 10- bis 11-jährigen Kinder im Besitz eines Smartphones. Bei den 8- bis 9-jährigen sind es immerhin 18 Prozent. Letztendlich liegt es in der Entscheidung der Eltern, wann der richtige Zeitpunkt gekommen und das Kind reif für ein eigenes Smartphone ist. Im Zuge der digitalen Revolution sind Smartphones, Tablets und Co. zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden. Und unsere Kinder wurden in diese Zeit hineingeboren. Anstelle permanenter Verbote und Kontrollen sollte es das Ziel sein, Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Technologien und Geräten zu lehren. Folgende Tipps sollen dabei helfen.

Fragen Sie Ihr Kind, warum es ein Smartphone braucht

„Weil alle anderen auch eins haben“, ist häufig die Antwort. Und tatsächlich fühlen sich bereits Kinder in jungen Jahren von den Mitschülern ausgegrenzt, wenn sie kein eigenes Handy besitzen. Hier gilt es, offen mit dem Kind über seine Ängste und Wünsche zu sprechen. Wenn Ihr Kind zugibt, nur Musik hören oder Fotos schießen zu wollen, reichen vielleicht auch ein MP3-Player und eine Digitalkamera für den Anfang aus.

Schulen Sie Ihr Kind im Umgang mit persönlichen Daten

Klären Sie Ihr Kind darüber auf, was es bedeutet, z. B. Nachrichten, Fotos oder andere Daten zu verschicken. Erst wenn Kinder mit der Funktionsweise und den Risiken des Internets vertraut sind, sollten sie ein Handy besitzen. Entsprechende Sicherheitseinstellungen und vereinbarte Regeln können dabei helfen, Kinder im richtigen Umgang mit Smartphones zu schulen.

Verdeutlichen Sie Ihrem Kind, dass ein Smartphone Geld kostet

Smartphones kosten Geld – insbesondere, wenn Sie sich für ein aktuelles Modell entscheiden. Eine entsprechende Hülle oder Tasche ist hier sehr zu empfehlen, um das Handy vor leichten Stößen und Kratzen zu schützen. Doch nicht nur die Anschaffung ist mit Kosten verbunden, sondern auch App-Käufe, Datenvolumen und Telefonminuten. Zu Beginn kann es hier sinnvoll sein, einen Prepaid-Tarif zu wählen. So lernen Kinder besser einzuschätzen, wie lange sie ihr Handy mit all seinen Funktionen nutzen können, ohne das die Kosten zu hoch ausfallen.

Machen Sie sich bewusst, dass ein Smartphone viele Vorteile bringt

Ein Smartphone in Kinderhänden birgt genauso wie viele andere Dinge Risiken, doch auch viele Vorteile – vor allem dann, wenn Ihr Kind weiß, wo die eigenen Grenzen liegen und wie man mit dem Gerät verantwortungsvoll umgeht. So ist es beispielsweise von Vorteil, sein Kind (fast) immer erreichbar zu wissen. Zudem hilft das Handy dabei, sich mit Freunden auszutauschen und sich mit ihnen zu verabreden. Auch als Tool zum Informieren und Lernen werden Smartphones gerne genutzt – sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Wenn Sie sich als Eltern sicher sind, dass Ihr Kind reif für ein Smartphone ist, spricht nichts gegen den Besitz.