Ohne Kinder in den Urlaub zu zweit fahren?

Tipps für den Urlaub zu zweit

Paar ohne Kinder im Urlaub am Strand
Ein Urlaub ohne Kinder kann eine angenehme Abwechslung vom Alltag sein / Foto: goodluz Shutterstock.com

Ein Urlaub als Paar? Für frischgebackene Eltern ist das zunächst undenkbar. Gerade wer zum ersten Mal Mama oder Papa geworden ist, würde sein Kind am liebsten rund um die Uhr umsorgen.

Doch was, wenn das Kind etwas älter ist? Muss es auch dann immer ein Familienurlaub sein oder sollten Eltern auch ab und zu als Paar ihre Zweisamkeit genießen können?

Warum die Zeit als Paar wichtig ist

Familienzeit ist wichtig und schön – doch ebenso schön ist auch ab und zu eine Auszeit für die Eltern. Wer sagt, dass sich Eltern nicht auch einmal einen Urlaub zu zweit gönnen können, wenn das Kind etwas älter ist? Selbstverständlich sind Reisen schwierig, solange die Mutter noch stillt. Doch sobald das Baby andere Nahrung zu sich nehmen kann oder die Mutter sich gegen das Stillen entscheidet, ist das Kind auch einige Tage lang bei den Großeltern oder einem anderen Babysitter des Vertrauens gut aufgehoben.

Die Auszeit von der Familie bietet einem Paar die Gelegenheit, einmal unbesorgt auszuspannen. So können die Eltern Kraft tanken, um den Alltagstrubel mit den Kindern gelassener zu meistern. Denn sind Eltern entspannt, wirkt sich das auch positiv auf die Kinder aus.

Wann können Kinder bedenkenlos mehrere Tage zum Babysitter des Vertrauens?

Idealerweise sollten Eltern, die vorhaben ohne ihre Kinder zu verreisen, diese bereits einige Male beim auserwählten Babysitter übernachten lassen. Dann können sich die Kinder daran gewöhnen, auch einmal ohne die Eltern einzuschlafen und die Gute-Nacht-Geschichte von jemand anderem zu hören. Das Wichtigste dabei ist, dass die Kinder sich beim Babysitter wohlfühlen und gern dort sind.

Tipp: Wer seine Kinder langfristig darauf vorbereitet, dass sie eine tolle Woche mit der Lieblingstante oder dem Opa verbringen werden, macht den Abschied am Tag der Abreise unkomplizierter.

Der erste Urlaub ohne Kinder – aber wohin?

Für den Anfang ist es sinnvoll, einen nahe gelegenen Urlaubsort zu suchen – im Notfall sind die Eltern dann schnell bei ihren Kindern. Die räumliche Nähe gibt auch den Eltern ein sichereres Gefühl, vor allem wenn sie das erste Mal länger von ihren Kindern getrennt sind. In Deutschland gibt es viele wunderbare Ausflugsziele. Wie wäre es zum Beispiel mit einem romantischen Wochenende an der Ostsee?

Hat der erste Urlaub ohne Kinder gut geklappt, kann die Reise auch etwas weiter wegführen: Ob man die ewige Stadt Rom besucht oder in Skandinavien eine Floßtour unternimmt – all das verspricht tolle Erlebnisse zu zweit.

Auch Fernreisen sind dann durchaus möglich: Abenteuerlustige Eltern können sich zum Beispiel die berühmten Pyramiden von Kairo ansehen und am paradiesischen Strand von Hurghada einen Tauchausflug machen. Ägypten bietet sich insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten als Reiseziel an, denn dann herrschen für Europäer angenehme Temperaturen von etwa 20 Grad. Auch Flüge sind schnell gefunden, ebenso wie eine Unterkunft. Wer dann vor Ort täglich mit seinen daheim gebliebenen Kindern per Skype telefoniert, bleibt auf dem Laufenden und verlebt sicher einen schönen Urlaub.