Unmittelbar nach der Geburt wird am Neugeborenen der Apgar-Test durchgeführt. Er ist benannt nach der Anästhesistin Virginia Apgar, die ihn enwickelt hat.


In dem Test werden die Kriterien

  • Atmung
  • Puls
  • Hautfarbe
  • Muskelspannung
  • Reflexe bei Berührungen im Gesicht


mit 0, 1 oder 2 Punkten beurteilt. Die einzeln Punkte werden addiert und ergeben die Apgar-Zahl.

Eine Gesamtpunktzahl von 7-10 gilt als normal, bei Werten von 4-7 sind manchmal Wiederbelebungsmaßnahmen erforderlich, ein Neugeborenes mit einer Apgar-Zahl unter 3 benötigt sofortige Wiederbelebung.

Der Test wird eine und fünf Minuten nach der Geburt durchgeführt. Bei Problemen wird er 10 Minuten nach der Geburt wiederholt.

 

  0 Punkt 1 Punkt 2 Punkte 
Atmung nicht vorhanden langsam,unregelmäßig gut, Kind schreit
Puls nicht vorhanden unter 100/min über 100/min
Hautfarbe blaugrau, am ganzen Körper blaß normal (rosig) außer an den Extremitäten normal (rosig) am ganzen Körper
Muskelspannung nicht vorhanden Arme und Beine gebeugt aktive Bewegung
Reflexe bei Berührungen im Gesicht nicht vorhanden Grimasse schneiden Niesen, Husten, Zurückziehen, Schreien



































{mosmodule content_ad}