Quelle: www.pixelquelle.deMilch unser Muntermacher!
Die Milch sorgt für gute Konzentration und hat wenig Zucker. Es stecken ca. 300 Milligramm Kalzium in ¼ l Milch, das deckt ungefähr die Hälfte des Tagesbedarfs eines Kleinkinds. Der Grundstein für feste Knochen und Zähne, wird schon sehr früh in der Kindheit gelegt, deswegen müssen Kinder ausreichend Kalzium zu sich nehmen.Das Milcheiweiß ist sehr hochwertig, so das es schnell in körpereigenes Eiweiß umgebaut werden kann, das ist z. B. wichtig bei Wachstumsschüben.

Der Milchzucker wird erst im Darm ins Blut aufgenommen, dadurch steigt der Blutzuckerspiegel, nach der Mahlzeit, langsamer an, und bleibt stabiler, wodurch die Konzentrationsfähigkeit konstanter bleibt. Die Milch enthält auch viele B-Vitamine, das stärkt die Nerven. Idealer Zeitpunkt für die Milch ist das Frühstück, dort sorgt sie für einen Eiweißschub früh am Morgen nach der langen Fastenpause in der Nacht. Abends versorgt die Milch den Körper mit Kalzium, das vor allem Nachts in die Knochen eingebaut wird.

 

Was tun bei Milch-Muffeln?
Kinder die Milch pur nicht mögen, kann man Kakao anbieten, leider enthalten aber fertige Instant-Mischungen viel Zucker. Viele Kinder mögen gerne Pudding/Milchreis oder Naturjoghurt, dazu noch etwas frisches Obst und eine Mahlzeit/Zwischenmahlzeit ist perfekt. Auch Milch-Eis enthält Kalzium, also anstatt Wasser-Eis lieber ein Milch-Eis.