Ihre Kleinen haben eine heiß geliebte Ritterburg zu Hause und sind treuer Fan von "Ritter Rost"? Oder verkleiden sich Ihre Mädchen gerne als Prinzessin? Dann gestalten Sie doch die nächste Geburtstagsfeier mal unter dem Thema "Willkommen bei der Tafelrunde". Wir zeigen, was Sie brauchen, um den Kindern ein unvergessliches Fest zu bescheren.

 

 

 

 

Einladungen – Höret, höret!

Zu einer mittelalterlichen Geburtstagsparty gehören natürlich auch rittergerechte Einladungen. Diese können Sie entweder selbst basteln oder online gestalten. Bitten Sie auf jeden Fall um Rückantwort, damit Sie besser kalkulieren können.

 

Dekoration: Das Zuhause wird zur Ritterburg

Obwohl Schwerter und Schutzschilder natürlich zum Mittelalter gehören, sollten Sie hier beim Kauf, vor allem auf ungefährliches Material achten. Ansonsten bieten sich Wappen an der Wand und Plastikgeschirr und Ballons mit Rittermotiven an. Man könnte aber z.B. auch die Haustür mit einer "Willkommen auf der Burg“-Fahne aus einem Bettlaken schmücken. Anleitungen zu ritterlichen Verkleidungen gibt es in diesem Artikel.

 

Der Ritterschmaus und das Turnier

 

Ritterschmaus

Gegessen wird natürlich, unfein ritterlich, mit den Händen. Bereiten Sie also kindergerechtes Fingerfood vor, wie z.B.:

  • Fleischbällchen
  • Muffins, Amerikaner
  • Mini-Würstchen
  • Obst-Spieße
  • belegte Brote

Und dazu darf ein Burg-Kuchen nicht fehlen. Als Rittertrunk gibt es frisches Drachenblut (Traubensaft) und goldgelber Met (Apfelsaft).

 

Das große Turnier

Ein mittelalterliches Turnier gehört natürlich auch dazu. Man könnte z.B. verschiedene Kindergeburtstagsspiele zu einem Staffellauf verbinden. Es werden zwei Teams gebildet und die Kinder müssen unter anderem Sackhüpfen, Eierlaufen oder einen "Drachen"-Slalom durchqueren. Welches Team zuerst fertig ist, gewinnt. Wichtig bei einem Turnier ist natürlich auch der Preis. Bereiten Sie hierfür eine kleine Kiste vor, aus der sich jeder aus dem Siegerteam eine Sache nehmen darf. Damit die anderen Kinder trotzdem noch mit Spaß dabei sind, sollten Sie natürlich auch Trostpreise vergeben.

 

Sie wissen noch nicht, was Sie Ihrem tapferen Ritter oder der kleinen Prinzessin schenken sollen? Dann gucken Sie doch mal hier nach.

 

 

 

Bild: © Creatas Images/Thinkstock