Dienstag, 21 September, 2021

Warum gute Kinderbetten für die Gesundheit wichtig sind!

Babybetten sollen nicht nur schön, sondern auch bequem sein!

Die Formel für ausgeglichene und lebhafte Kinder könnte lauten: Gesunder Schlaf, gesundes Kind. Natürlich versuchen Eltern von Anfang an, ihrem Kind einen natürlichen Zugang zum Schlaf zu vermitteln, oft scheitern sie aber an den Befindlichkeiten der Kleinen. Schließlich gehört der zeitlich von den Eltern festgelegte Schlaf bei Kindern zu den eher ungeliebten Begleiterscheinungen des Alltags.

Langlebige Kinder- und Baby Betten aus Massivholz

Auch wenn es einige Kinder gibt, die partout nicht schlafen wollen, gelingt es den meisten Eltern nach einer Eingewöhnungsphase, das Kind zum Ein- und Durchschlafen zu bewegen. Für das stressfreie Durchschlafen gibt es einige seit Generationen erprobte Tipps, wie zum Beispiel ein festes Einschlafritual. Grundsätzlich beeinflussen das Bett, die Matratze und die Bettwäsche den Schlaf des Kindes und hier kann viel falsch gemacht werden. Es lohnt sich, auf Naturmaterialien zurückzugreifen, die das Kind nicht überhitzen, sondern die sich an die Körpertemperatur anpassen. Für sehr kleine Kinder ist die körperliche Nähe der Eltern sehr wichtig. Sie können nur dann ein gesundes Urvertrauen entwickeln, wenn sie wissen, dass im Notfall stets jemand für sie da ist. Wenn das Baby die Wärme und die Bewegungen der Eltern spürt, fühlt es sich geborgen. Spezielle Baby-Beistellbetten, wie die Allnatura Baby Betten, die am Elternbett angebracht werden können, bieten Eltern und Kind die Gelegenheit zusammen zu schlafen, ohne sich gegenseitig zu stören. Das Baby muss den Tag-Nachtrhythmus erst langsam erlernen. Es ist aus der Zeit der Schwangerschaft gewohnt, dass es stets mit der Mutter verbunden ist. Es hört alle Geräusche des Körpers intensiv und wenn es auf die Welt gekommen ist, dann fehlt diese gewohnte Geräuschkulisse erst einmal. Daher ist es so wichtig, dass Babys in den ersten Lebensmonaten die Nähe der Eltern spüren können, wenn sie schlafen. Erst später sollte der Umzug in das eigene Zimmer erfolgen.

Beim Einkauf eines Kinderbettes sollte auf die folgenden Dinge geachtet werden:

  • Das Bett sollte streng schadstoffgeprüft sein
  • Beistellbett, mitwachsendes Bett oder Spielbett- suchen Sie für die jeweilige Altersklasse die richtigen Kinderbetten aus
  • Passender Lattenrost und atmungsaktive Matratze
  • Waschbare Bezüge
  • Bettwäsche, die frei von Allergie auslösenden Stoffen ist
  • Hochwertige Verarbeitung, damit das Kind sicher ist und sich nicht verletzen kann
  • Funktionalität des Bettes, viele Kinderbetten lassen sich bequem umbauen

Vor allem die Sicherheit ist sehr entscheidend. Massivholzbetten für Kinder sollten nicht nur über eine stabile Konstruktion verfügen, sondern auch sehr hochwertig verarbeitet sein. Achten Sie beim Kauf des Bettes unbedingt darauf, dass die Schrauben nicht vorstehen oder locker sind. Kleine Kinder sollten in einem Bett schlafen, das eine nicht allzu hohe Liegefläche hat. Gerade kleine Kinder können im Schlaf noch aus dem Bett fallen und daher ist ein Hochbett für ein kleines Kind nicht geeignet. Das Beistellbett für Babys wird sicher an das Elternbett angebracht.

Baby Betten, die sozusagen mitwachsen bieten gleich mehrere Vorteile: Man kann sie immer wieder neu aufbauen und an das Alter des Kindes anpassen, man hat nur einmal die Ausgabe und umbaubare Betten punkten mit einem hohen Mehrwert, denn umbaubare Betten können sehr gut in das Spiel der Kinder einbezogen werden. Es gibt sie in allen möglichen Formen, vom Piratenschiff bis hin zur Schlossanlage. Mit ein paar Handgriffen ist das Spielbett aufgebaut, und bei Bedarf, wenn das Kind herausgewachsene ist, auch wieder in ein Jugendbett umgebaut.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE