Ein gepflegtes Auftreten ist nicht nur für Erwachsene wichtig, auch Kinder möchten in der Schule oder bei Geburtstagspartys hübsch angezogen sein. Wenn Kinder die Kleidung mögen, die sie tragen, fühlen sie sich wohl und sind offener anderen gegenüber.

Aber auch für viele Eltern sind ihre Kinder eine Art Aushängeschild der Familie und müssen somit passend eingekleidet sein. Es gibt inzwischen zahlreiche Online-Shops für Kids, man findet zum Beispiel eine große Auswahl an Kinderbekleidung auf otto.de. Worauf sollte man aber beim Kauf von Bekleidung für seinen Nachwuchs besonderen Wert legen?

 

Pflegeleicht und komfortabel

Kinderbekleidung muss zahlreiche Anforderungen erfüllen. Die Textilien müssen nicht nur bequem, sondern vor allem robust sein, um das Spielen und Toben der Kinder unbeschadet zu überstehen. Insbesondere bei kleinen Kindern kommt es oft zu Flecken auf der Kleidung, sodass auch mehrmaliges Waschen dem Stoff nichts anhaben sollte. Dafür müssen Eltern besonders auch die hochwertige Verarbeitung der Kinderkleidung achten. Meist sieht man einem Kleidungsstück bereits beim etwas näheren Hinschauen an, wie sorgfältig die Hersteller bei der Produktion waren. Außerdem sind beim Waschen pflegeleichte Stoffe von Vorteil. Diese leiern und bleichen nicht so schnell aus, was insbesondere bei Bio-Stoffe gewährleistet ist. Sie garantieren auch oft ein angenehmes Tragegefühl für die Kleinen.

Da Kinder sich im Alltag viel mehr bewegen als Erwachsene, darf die Kleidung ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Elastische Stoffe und Hosen mit Gummibund sind hierbei von Vorteil, da sie sich jeder Bewegung optimal anpassen. Somit wird der Spaß beim Rumtoben nicht behindert. Für die kühleren Jahreszeiten empfiehlt sich eine Kinderjacke mit Kapuze. Diese sollte am besten wasser- und windabweisend sein und zudem Feuchtigkeit abhalten. Damit können die Kleinen auch im Regen ungehindert weiterspielen und Eltern müssen im Anschluss keine verlorengegangenen Mützen suchen. Allerdings raten Experten immer dazu, Pullover und Jacken ohne Schnüre oder Bänder zu kaufen. Oft verfangen sich diese an Klettergerüsten oder Fahrrädern, sodass das Kind stranguliert wird.

 

Gefährliche Stoffe und giftige Chemikalien

Alle Eltern wissen, dass Kinder gern mit Feuer spielen. Kleidung sollte vor Flammen schützen, allerdings gibt es bis jetzt keine brandsichere Kinderbekleidung. Ausgewählte Kleidungsstücke können sogar die Brandgefahr vergrößern. Leichte Stoffe brennen beispielsweise viel schneller als eine schwere Jeans. Außerdem gilt: Synthetik brennt zwar langsamer, ist aber gefährlicher. Synthetische Stoffe wie Polyester tropften beim Schmelzen heiß ab. Baumwolle hinterlässt beim Brennen hingegen weder heiße Tropfen noch gefährliche Glut, weshalb Baumwollstoffe auch hierbei die erste Wahl sind!

Vorsicht ist auch bei Gummistiefeln geboten. Diese können Schadstoffe und gefährliche Chemikalien enthalten, auf die Kinder besonders empfindlich reagieren. Eltern sollten beim Kauf auf Gütesiegel achten - oft wird der Schadstoffgehalt bei Gummischuhen geprüft.