Mittlerweile gibt es schon viele Bilderbücher auf zwei Sprachen z.B. „Der kleine Eisbär“ und auch DVD´s lassen sich als Sprachtraining mit Spaßfaktor für die Kinder einsetzen. Wenn Kinder bestimmte Vorlieben haben, begrüßen sie sicherlich eine Neuerung ihrer Geschichte z.B. in einer anderen Sprache.

Besonders gerne „erleben“ Kinder ihre Geschichte aus dem Buch, Fernseher oder der Kassette. Hierzu dienen Rollenspiele (Nachspielen einzelner Szenen oder der ganzen Story), Mal- und Bastelangebote, welche am Thema angelehnt sind (z.B. Buch: “Pit und Pat“ – basteln von Pinguinen, Eisschollen aus Styropor, Aquarellbild), Ausflüge (z.B. zum Schloß Neuschwanstein nach Ritterfilmen, Dornröschen etc.) oder auch Bewegungsspiele die an das Thema erinnern (Bibi Blocksberg wäre im Versteinert-Spiel unbenannt als Hexenspiel präsent, Piratenleben wäre auf einem Spielplatz mit Schiff nachzuspielen).

Oft gibt es zu Filmen das Buch zum Film, zu Büchern gibt es oftmals eine Hörspiel- oder Lieder-CD, manchmal gibt es auch CD-Roms oder Gesellschaftsspiele als weitere Medien, die eine gute Ergänzung sind, da sie Kinder und Eltern weiter in das Thema einführen.