Wenn die Reisezeit kurz bevor steht und das Ferienziel mit dem Auto angesteuert wird, ist es höchste Zeit die Unterhaltung für die Kleinsten zu organisieren. Denn bei einer mehrstündigen Fahrt kommt schnell Langeweile auf, die zu schlechter Laune führt. Musik eignet sich ideal, um Kinder zu beschäftigen und für eine gute Stimmung zu sorgen. Nachfolgend findest Du einige Tipps für ein musikalisches Unterhaltungsprogramm.

 

 
Abwechslung ist das A&O
Nichts ist anstrengender als ständig das Gleiche anhören zu müssen. Das ist nicht nur für Kinder auf Dauer uninteressant, sondern auch sehr anstrengend für dich als Elternteil. Schließlich sollte nach wie vor der Straßenverkehr im Mittelpunkt stehen, um sicher ans Ziel zu kommen. Und dafür ist es unverzichtbar, dass Du dich beim Fahren konzentrieren kannst. Achte deshalb bei der Auswahl der Kinderlieder auf Abwechslung. Solange das musikalische Programm vielseitig bleibt, kommt es weniger schnell zu Stress. Solltest Du die hinteren Lautsprecher im Fahrzeug hinsichtlich der Lautstärke separat von den Exemplaren im Fahrerraum regulieren können, wäre das optimal. Auf diese Weise hast Du mehr Ruhe im vorderen Fahrzeugbereich. Falls das nicht möglich ist, wäre ein mobiles Radio eine Alternative. Dieses kannst Du auf der Rückbank platzieren. Am besten so, dass der Nachwuchs nicht willkürlich daran spielen kann.

 

Kinderlieder zum Bewegen
Da es auf langen Autofahrten oft an Bewegung mangelt, sind Kinderlieder zum Mitmachen und Bewegen ideal. Beispielsweise gibt es zahlreiche Lieder, die es erfordern, dass der Nachwuchs mit den Fingern gewisse Zahlen oder Buchstaben zeigen muss. Dies animiert zum Bewegen und lenkt die Kinder von der Autofahrt ab. Fantasievolle Kinderlieder zum Bewegen und Mitsingen haben wir unter anderem beim Onlineportal unter real.de entdeckt. Dort kannst Du die entsprechenden Lieder anhören und kostenlos herunterladen. Mit derartigen Liedern wird spielerisch die Fantasie angeregt und die Zeit sinnvoll genutzt. Gemeinsames Singen ist zwischendurch gleichermaßen empfehlenswert.

 
Verschiedenartige Musik organisieren
Ist die Autofahrt besonders lang, ist es ratsam für verschiedene Phasen passende Lieder zu organisieren. Neben besonders aktiven Zeiträumen, wo Kinder intensiv beschäftigt sein wollen, gibt es entspannte Phasen. Abhängig von der Stimmung und dem Befinden der Kinder sollte die Musik clever gewählt sein. Entscheide dich beispielsweise für beruhigende Schlaflieder wenn Du feststellst, dass sich langsam Müdigkeit einschleicht. Sind Kinder stattdessen hell wach, werden sie sich davon nicht beruhigen lassen. Dann sind lebendige Lieder mit spannenden Geschichten besser geeignet. Eine gute Alternative stellen Hörbücher für Kinder dar. Beim Anhören werden sie gekonnt abgelenkt und in schönste Phantasiewelten geführt.


Kinderlieder zum Lernen
Im Kindesalter ist Zeit wertvoll und die Früherziehung spielt eine große Rolle. Während der Autofahrt in den Urlaub könntest Du bewusst Kinderlieder zum Lernen einsetzen. Beispielsweise gibt es speziell komponierte Lieder, die neben Buchstaben auch auf Zahlen oder verschiedene Themenbereiche wie die Tierwelt eingehen. Spielerisch wird die Fahrt somit für eine angemessene Beschäftigung genutzt.

 

 


Bildquelle: PublicDomainPictures / haraldheuser (Harald Heuser) - www.pixabay.com