Freitag, 25 Juni, 2021

Individuelle Babykleidung selbst gestalten!

So kann man Babykleidung selbst gestalten.

Groß ist bei den meisten Paaren die Freude, wenn sich Nachwuchs ankündigt. Die neun Monate der Schwangerschaft sind eine aufregende Zeit, die Gedanken drehen sich um die Organisation des künftigen Lebens mit einem Kind, vielleicht um Umbauarbeiten im Eigenheim oder auch um die Gestaltung des Babyzimmers. Von einem Tag auf den anderen ändert sich das Leben schlagartig, wenn der neue Erdenbürger erst einmal geboren wird. Im Jahr 2020 kamen mehr als 773.000 Babys in Deutschland zur Welt. Vielleicht hast auch du Nachwuchs bekommen oder bist Tante, Onkel oder Taufpate geworden? Dann stellt sich auch die Frage nach passender Kleidung für den Nachwuchs. Ein besonderer Hingucker ist individuelle Babykleidung, die du selbst bedrucken lässt.

Selbst gestaltete Babykleidung macht Spaß

Vielleicht kannst du dich noch an die Zeit erinnern, als Großmütter für ihre Enkelkinder Pullover und Jäckchen strickten? Leider ist bei vielen das Interesse an traditioneller Handarbeit verloren gegangen. Nur mehr die wenigsten nehmen Strick- oder Häkelnadeln zur Hand und stellen Kleidung selbst her. Schade eigentlich, denn jedes in liebevoller Handarbeit hergestellte Stück ist ein wahres Unikat. Dennoch muss man heute nicht auf individuelle Babykleidung verzichten. Das Internet macht es möglich: Selbst gestaltete Babykleidung kann man einfach mit Motiven seiner Wahl bedrucken lassen.

Warum selbst gestaltete Babykleidung so beliebt ist? Hier einige Gründe:

  • Jedes Baby ist einzigartig. Viele Eltern möchten auch, dass der Nachwuchs Kleidung trägt, die kein anderes Kind besitzt
  • Selbst gestaltete Kleidung für den Nachwuchs ist lustig – man kann damit den Charakter des Babys unterstreichen
  • Individuelle Babykleidung bleibt lange in Erinnerung. Viele Eltern heben die Strampler, Bodys und andere Kleidungsstücke auf

Darüber hinaus kann man beim Gestalten von Kleidung der Kreativität freien Lauf lassen. Dabei ist kein handwerkliches Geschick nötig. Ein wenig Phantasie und ein gutes Gefühl für Farben und Formen reichen aus, um einen wahren Hingucker zu kreieren.

Welche Kleidung für Babys kann man selbst gestalten?

Eltern können ein Lied davon singen: Das Baby ist frisch angezogen, dann kommt ein Bäuerchen hoch und der ganze Body und das T-Shirt sind durchnässt. Oder die Windel läuft über und es ist erneut umziehen angesagt. Kurz und gut, Babykleidung kann man gar nicht genug im Schrank haben. Ein besonders wichtiges Utensil für frisch gebackene Eltern ist ein Lätzchen. Auch davon sind mehrere in Verwendung. Beim Stillen, Flasche geben oder bei den ersten Löffeln Beikost ist das Lätzchen ein unverzichtbarer Begleiter. Es verhindert, dass Milch, Karottenbrei oder andere Nahrungsmittel die Kleidung permanent verschmutzen.

Bodys gehren zur Standardausstattung jeder Babygarderobe. Sie werden im Schritt mit Druckknöpfen verschlossen und bieten der Windel guten Halt. Dabei ist die Bewegungsfreiheit für das Baby gewährleistet. Für die ersten Wochen nach der Geburt haben sich Strampler bewährt. Dabei handelt es sich um bequeme Einteiler, die mit Hilfe von Knopfleisten schnell aus- und angezogen werden können. Ein selbst gestalteter Babystrampler zieht garantiert alle Blicke auf sich.

Worauf beim Gestalten von Babykleidung zu achten ist

Wer ein Lätzchen, einen Body oder ein T-Shirt bedrucken lassen möchte, sollte einige wichtige Dinge beachten. Die zarte Babyhaut ist nämlich sehr empfindlich und daher sollte man nur hautfreundliche Materialen verwenden. Atmungsaktive Materialien sorgen dafür, dass der neue Erdenbürger nicht übermäßig schwitzt. Frottierstoff oder Baumwolle sind perfekt dazu geeignet, Babykleidung selbst zu gestalten. sich die Kleidung in der Waschmaschine reinigen lässt. Die aufgetragene Farbe darf sich nicht auswaschen oder gar auf die Babyhaut übergehen.

Nicht nur die Eltern selbst, sondern auch Verwandte und Freunde finden Gefallen am Gestalten von Babykleidung. Bevor man jedoch vorschnell einen Strampler oder einen Body bedrucken lässt, sollte man die passende Größe herausfinden. Babys wachsen wirklich schnell und es wäre schade, wenn das Geschenk dann nicht passt.

In den meisten Online Druckshops ist es möglich, Babykleidung selbst zu gestalten. Dafür sind keinerlei grafischen Kenntnisse notwendig. Im ersten Schritt wählst du das gewünschte Produkt aus – also den Body, den Strampler, das Lätzchen etc. Danach kann es mit dem Gestalten schon losgehen. Ein praktischer Assistent leistet dabei Hilfestellung. Meistens gibt es viele verschiedene Motive zur Auswahl. Du kannst aber auch ein Foto aus dem persönlichen Album hochladen. Außerdem ist es möglich, die Babykleidung mit einem lustigen Spruch zu versehen. Bevor du die Bestellung abschickst, hast du noch die Möglichkeit, dir den Entwurf ganz genau anzusehen.

Wie bei jeder Online Bestellung fallen beim Bestellen von Babykleidung Versandkosten an. Informiere dich schon im Vorhinein über die Lieferbedingungen. Gerade wenn du das Kleidungsstück als Geschenk überreichen möchtest, spielt die Lieferzeit eine entscheidende Rolle. Babykleidung selbst zu gestalten ist wirklich ein Kinderspiel, bereitet viel Freude und macht noch dazu Spaß.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE