Mittwoch, 25 Mai, 2022

Endlich schwanger: Diese Umstandskleidung sollte man haben!

Diese Umstandsmode lohnt sich!

Ob langersehnt oder gerade erst geplant: Das Geschenk, endlich schwanger zu sein ist wundervoll! Nun beginnt eine spannende und emotionale Zeit, auf die man sich so gut es geht, vorbereiten sollte. Da es während einer Schwangerschaft häufig zu unvorhergesehenen Lebensveränderungen kommen kann, sollte man zumindest die Bereiche vorbereiten, die sich gut steuern lassen, wie beispielsweise die Umstandskleidung.

Vor lauter Freude und Aktionismus, kann es leicht geschehen, dass die werdenden Mütter zwar schnell ein wunderschönes Kinderzimmer mit allen nötigen Utensilien eingerichtet haben, aber sich selbst darüber völlig vergessen. Denn auch die werdenden Mamas brauchen eine entsprechende Ausstattung. In den ersten Wochen, wenn der Körper sich noch kaum merklich verändert, ist es nicht nötig, an Schwangerschaftskleidung zu denken. Aber wenn der Bauch erst mal zunimmt, wird der Bedarf schnell deutlich.

Schwangerschaftskleidung und individuelles Styling

Werdende Mütter strahlen häufig regelrecht und wirken gesund und schön. Dies liegt an dem exklusiven Hormoncocktail, der während der Schwangerschaft permanent ausgeschüttet wird. Dennoch kann es mit der Zunahme von Gewicht, den damit einhergehenden körperlichen Veränderungen und teilweisen Einschränkung der Mobilität zu (ungerechtfertigten) Komplexen bei schwangeren Frauen kommen. Um dem entgegenzuwirken und um sich weiterhin attraktiv und wie sich selbst zu fühlen, ist die Kleidung und das Styling während der Schwangerschaft mindestens genauso wichtig, wie die praktischen Funktionen der Kleidungsstücke.

Glücklicherweise gibt es heutzutage eine große Auswahl an funktioneller und zugleich stylisher Schwangerschaftsmode. Werdende Mütter gehen nämlich genauso mit dem Trend, wie der Rest der modebewussten Damen. Aus diesem Grund bieten viele Modehersteller mittlerweile ganze Kollektionen Umstandsmode, um diesem Trend gerecht zu werden.

Ab wann braucht man Umstandsmode?

Jede Schwangerschaft verläuft individuell, sodass es völlig unterschiedlich ist, ab wann wirklich Umstandsmode benötigt wird. Im besten Fall ist man gut vorbereitet und hat schon frühzeitig die wichtigsten Umstands-Kleidungsstücke im Schrank!

In der Regel kann man davon ausgehen, dass man ab dem 3. Monat mit einer spürbaren Veränderung der Figur rechnen kann. Es ist sinnvoll direkt spezielle Umstandskleidung zu kaufen, anstatt normale Kleidung in größeren Größen. Zunächst deswegen, da der Körper während der Schwangerschaft ganz besondere Anforderungen an die Kleidung stellt. Wo herkömmliche Kleidung drück und eventuell einschneidet, sind Schnitte der Schwangerschaftskleidung den Bedürfnissen angepasst. Dann ebenfalls aus Kostengründen. Es macht keinen Sinn, Geld für Kleidung auszugeben, die nur temporär und dann auch noch unzureichend passen wird.

Welche Kleidungsstücke sind unverzichtbar?

Grundsätzlich sollte man bei allen Kleidungsstücken auf die Qualität und auf schadstoffgeprüfte Materialien achten. Entsprechende Siegel helfen bei der Einschätzung. 

Diese Umstandskleidung ist während der Schwangerschaft ein Muss:

  • Umstandsunterwäsche
  • Umstandskleider & Umstandsstrumpfhose oder -leggings
  • Umstandsjeans, die es in bestimmt auch im Lieblingsschnitt gibt
  • T-Shirts und Tops
  • Pullover und Sweatshirts
  • Jacke oder Mantel

Auch an entsprechendes Schuhwerk sollte gedacht werden. Durch die Zunahme an Gewicht ergibt sich ein erhöhter Anspruch an die Gelenke, die durch Schuhe mit geeignetem Fußbett unterstützt werden können.

Wie viele Kleidungsstücke im Einzelnen benötigt werden, ergibt sich aus dem individuellen Bedarf heraus. Geht man während der Schwangerschaft noch arbeiten, so benötigt man täglich ein passendes Outfit und damit insgesamt eine größere Kollektion.

Welche Trends sind in 2022 angesagt?

Die Damenmode Trends in diesem Jahr beeinflussen selbstverständlich auch die werdenden Mütter! Und einige der Top Trends kommen sogar sehr gelegen. Da wäre zunächst die Leggings zu nennen. Egal ob mit oder ohne Steg, auffällig im Animal Print oder sogar mit Schlag. Da ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei.
Ein weiterer Trend, der perfekt für die Schwangerschaft ist, sind die weite Schnitte. Das können zur Leggings kombinierte XXL-Hemden sein oder Hosenanzüge, Kleider oder T-Shirts im Oversized-Look.

Wer schon an den Sommer denkt, kann sich auf Maxikleider freuen. Wer jetzt schon Maxikleider tragen möchte, greift zum Trend „hochgeschlossene Kleider“, damit es nicht zu frisch wird. 

Jedes Jahr veröffentlicht Pantone einen neu entwickelten Farbton, der die Trendfarbe des Jahres ergibt. In diesem Jahr ist der Farbton Very Peri. Dieser rötlich-violette Blauton soll den globalen Zeitgeist des Augenblicks und den Wandel, den wir durchmachen, repräsentieren, teilt das Unternehmen mit. Neben dieser alljährlich neuen Trendfarbe gibt es einen weiteren Farbton, der in diesem Jahr nicht unbenannt bleiben darf: Bottega Green! Dieses knallige Froschgrün ist weder zu dunkel noch zu hell: Es ist perfekt! Schaut man es sich an, hebt sich umgehend die Laune! Farben sind zwar Geschmackssache, doch in diesem Jahr liegt der Trend offensichtlich klar bei knalligen und auffälligen Farben. Auch komplett farbige Outfits, gern sogar einfarbig sind angesagt und sorgen in diesem Jahr für buntes Treiben.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE