Kindgerechtes Badezimmer: Das sollte ein Badmöbel Set enthalten!

Welches Möbelset passt für Kinder?

Das passende Babymöbel Set für Kinder
Das passende Babymöbel Set für Kinder / Foto: Oksana Kuzmina Shutterstock.com

Ein Badezimmer bietet viele Gefahren für unsere Kleinen. Ob glatter Boden oder scharfe Kanten, besonders im Bad verbergen sich viele Gefahren. Um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden, sollte das Badezimmer kindgerecht gestalten können.

Safety First! Welche Maßnahmen können ergriffen werden?

Tipp 1: Sichere Armaturen

Kindgerechte Armaturen sind mit einem Verbrühschutz ausgestattet. Dieser ist von großer Bedeutung, da Kinderhaut sehr viel dünner und empfindlicher als erwachsene Haut ist. Bei der Auswahl der Armaturen sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche nicht zu heiß wird. Für einen Schutz vor Verbrühen sorgen besondere Thermostatarmaturen. Beispiel Armatur mit Thermostat

Tipp 2: Rutschfeste Böden

Kinder sind oft sehr quirlig unterwegs. Um zu vermeiden, dass sie auf rutschigen Fliesen hinfallen und sich verletzen, kann schon der Bodenbelag von Bedeutung sein. Auf kleinen, rauen Fliesen ist die Rutschgefahr deutlich geringer. Ist der Bodenbelag bereits verlegt, gibt es Hilfsmittel, um das Bad zu sichern.

Badteppiche können zum Beispiel mit einem extra Gleitschutz versehen werden. Auch in der Dusche oder Badewanne besteht die Gefahr des Ausrutschens. Böden mit rutschfesten Badematten sorgen für ein sicheres Badeerlebnis.

Tipp 3: Badmöbel Set um Gefahrengegenstände sicher zu verstauen

Zu den wohl wichtigsten Gegenständen, die die Kleinen auf keinen Fall in die Finger bekommen sollten, gehören Medikamente, Putzmittel und andere Flüssigkeiten, die dein Kind vergiften oder schädigen könnten. Aber auch Shampoo und Duschgel sollten für Kinder unzugänglich gemacht werden. Ein Spiegelschrank oder ein Badmöbel Set mit hohen Schränken, mit für Kinder unerreichbaren Ablagen, sorgt für Abhilfe. Badmöbel Sets online bestellen

Tatsächlich stellt auch ein steckender Schlüssel für Kinder eine gewisse Gefahr da. Schließt sich das Kind unabsichtlich ein, kann es schnell in Panik ausbrechen. Deshalb sollte ein Türschlüssel am besten auf dem Türrahmen gelagert werden. So ist es den Erwachsenen immer noch möglich, die Tür bei Bedarf zu verschließen.

Tipp 4: Die Steckdosen sichern

Strom in Kombination mit Wasser ist besonders gefährlich. Wichtig ist es daher, vor allem im Bad, Steckdosensicherungen anzubringen, sodass Kinder gut vor Stromschlägen geschützt sind. Steckdosensicherung wichtige Merkmale

Kinderfreundliches Ambiente schaffen

Tipp 1: Haltegriffe

Mithilfe von Haltegriffen ermöglichst du deinem Sprössling das sichere Ein- und Aussteigen aus der Badewanne oder der Dusche. Diese bieten in Kombination mit den Anti-Rutsch-Matten zusätzliche Sicherheit.

Tipp 2: WC-Deckel mit Soft-Close-Automatik

Durch diese Funktion wird verhindert, dass sich die Kleinen beim Zuklappen des Deckels die Finger einklemmen. Außerdem vermeidet die Soft-Close-Automatik Lärm beim Zuschlagen.

Tipp 3: Badeinrichtung, die der Größe der Kinder entspricht

Besorge einen rutschsicheren Kindertritt, sodass die Kinder das Waschbecken gut erreichen können. Ein höhenverstellbares Duschsystem ist auch sinnvoll, damit für jedes Familienmitglied die richtige Größe eingestellt werden kann.

Dekoration, die Spaß macht

Damit das Bad für die Kinder interessanter wird, lohnt es sich, mit bunten Accessoires und Elementen zu dekorieren. Die Kleinen das Badezimmer mitgestalten lassen – so erreichst du, dass sie eine Verbindung zu diesem Raum herstellen. Mit ein paar wenigen Handgriffen kann ein Badezimmer für die Kids sicher und attraktiv gestaltet werden.