Dienstag, 26 März, 2024

Spielzeug für Babys: Was davon ist wirklich nützlich?

Das ist das perfekte Spielzeug für Babys!

Kaum kündigt sich ein Baby an, werden die zukünftigen Eltern bald schon mit Kleidung, Pflegeprodukten und Spielzeug für den neuen Erdenbürger überhäuft. Wenn nicht schon zur Verkündung der Schwangerschaft an sich, ist es spätestens zur Babyparty, zur Geschlechtsverkündung oder auch zur Geburt soweit: Eltern erhalten meist weitaus mehr Babysachen, als sie eigentlich bräuchten. Vor allem dann, wenn sie selbst nicht darauf verzichten konnten, Besorgungen für ihren Nachwuchs zu tätigen, kommt schnell einiges zusammen. Nicht alles davon ist jedoch wirklich sinnvoll.

Während es an Spucktüchern, Windeln und Schnullern häufig nicht genug sein kann, sieht das bei Kleidung oder Spielzeug oft schon ganz anders aus. Viel zu schnell ist der Nachwuchs schließlich aus den Sachen herausgewachsen. Und Spielzeug, das im ersten Moment zwar als niedlich erscheint, erweist sich später nur zu oft als unpraktisch oder sogar als völlig nutzlos. Doch welches Spielzeug ist für Babys wirklich lohnenswert und wovon sollten Eltern besser die Finger lassen?

Alltagsgegenstände bieten sich häufig auch als Spielzeug an

Ein Spielzeugladen bietet die Qual der Wahl: Immerhin ist die Auswahl an Kinderspielzeug mittlerweile immens und bietet alles, was das Herz begehrt. Auch wenn es bereits Spielzeug für die Kleinsten gibt, benötigen Neugeborene in aller Regel noch keine Beschäftigungsmöglichkeiten dieser Art. Ein Neugeborenes schläft und trinkt den Großteil des Tages und möchte Körpernähe mit seinen Eltern genießen. Spielzeuge können von den Kleinsten noch nicht wahrgenommen oder gar gezielt gegriffen werden. Da für Neugeborene noch alles neu und interessant ist, reichen Alltagsgegenstände und die nähere Umgebung zum Betrachten vollkommen aus. Auch im späteren Alter – also wenn das Kind bereits einige Monate auf der Welt ist – sind Alltagsgegenstände eine gute Wahl, um für neue Anreize und genügend Abwechslung zu sorgen.

Wer Spielzeug kaufen will, der sollte im Idealfall auf Lernspielzeug setzen, wie etwa Lobbes Spielzeug. Speziell auf die Bedürfnisse von Babys und Kindern der Altersklasse zugeschnittenes Lernspielzeug sorgt nicht nur für eine Menge Spaß und Spannung, sondern kann dabei helfen, wichtige Fähigkeiten zu erlernen. Dazu zählen das Greifen, das Ineinanderstecken oder auch das Werfen. Ideal sind dabei auch Spielzeuge, die sich vielseitig einsetzen lassen. Ein kleiner Stoffball lässt sich am Anfang nur greifen, kann später jedoch zum aktiven Spielen genutzt werden. Auch Spielzeuge, die gleichzeitig beim Zahnen helfen und die sich gut in den Mund nehmen lassen, sind gut geeignet. Kuscheltiere können als Trost und als Einschlafhilfe behilflich sein und später für Rollenspiele dienen. Fühlbücher helfen Babys dabei, verschiedene Texturen kennenzulernen und laden zum Umblättern und Betrachten ein. 

Nicht jedes Spielzeug ist tatsächlich für kleine Kinder geeignet

Während es eine Vielzahl geeigneter Spielzeuge für Babys und Kleinkinder gibt, lassen sich jedoch auch Produkte finden, die eher ungeeignet für die Kleinen sind. Dazu zählen Spielsachen mit verschluckbaren Kleinteilen, Spielsachen aus nicht schadstoffgeprüften Materialien oder auch Spielsachen mit eindeutiger Verletzungsgefahr, wie etwa besonders spitze oder schwere Teile. Auch Spielzeug mit Ton ist häufig ungeeignet und bietet für viele Kinder zu viele Reize, die sie überfordern und die sie nur schwer verarbeiten können. 

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE