Samstag, 24 Februar, 2024

Wasser-Alarmsets für Kleinkinder und Babys!

Kinderschutz beim Baden!

Viele Kinder kommen bereits früh in Kontakt mit Wasser. Eltern baden ihre Kinder in der Badewanne oder besuchen den Kinderbereich im Frei- oder Hallenbad. Die Tiefe des Wassers ist hier noch überschaubar. Gerade bei sehr kleinen Kindern ist es wichtig, dass die Eltern immer als Aufsichtsperson zur Verfügung stehen. Für eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme im Schwimmbad oder am See kommen Wasser-Alarmsysteme für Kinder infrage. Was dahintersteckt, erfährst du in diesem Beitrag.

Kleine Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen

Du planst einen Urlaub mit deiner Familie am Strand oder an einem See. Viele Babys und Kleinkinder halten sich gerne am Wasser auf. Sie spielen mit dem Sand oder verbringen die Zeit in einem Sandkasten am See. Das kann die Neugierde deiner Kleinen auf die unmittelbare Umgebung wecken. Dazu zählt auch das Meer, das Seewasser oder der Pool. Damit es hier zu keinen Unfällen kommt, ist Vorsicht geboten. Lass deine Kinder daher nicht unbeaufsichtigt! Gerade Kleinkinder, die nicht schwimmen können, benötigen in der Nähe von Wasser die besondere Aufmerksamkeit ihrer Aufsichtspersonen. Damit es zu keiner lebensbedrohlichen Situation kommt, ist es für Kinder überlebenswichtig, dass Eltern auf sie achten. Da aber jeder Mensch einmal einen unkonzentrierten Moment haben kann, bietet sich die Unterstützung durch ein Kinder-Wasseralarm-System an. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für Eltern und Aufsichtspersonen von Kleinkindern und Babys. Diese kann einen Beitrag dazu leisten, das Risiko des Ertrinkens zu verringern. Doch wie unterstützt das Kinder-Wasseralarm-System Eltern dabei, die Kinder vor einer Gefahrensituation zu schützen?

Was ist ein Wasser-Alarmset für kleine Kinder?

Das Wasser-Alarmset ist ein Hilfsmittel, das Eltern dabei unterstützt, ihre Kleinkinder in der Nähe von Wasser zu beaufsichtigen. Es schützt deine Kinder allerdings nicht vor dem Ertrinken, sondern ist lediglich eine unterstützende Schutzmaßnahme. Das Wasser-Alarmset eignet sich für die Nutzung in der Nähe von tieferen Wasserstellen. Dies ist zum Beispiel beim Spielen am Strand, am Pool, im Schwimmbad oder am See der Fall. Das Alarmset dient nicht dazu, Kleinkinder eine längere Zeit lang unbeaufsichtigt zu lassen.

Wie funktioniert das Wasser-Alarmset für Kleinkinder?

Gängige Alarmsets für Kinder bestehen aus zwei Bestandteilen:

  • einem wasserdichten Armband mit Sensor und
  • einer Basisstation, die mit dem Sensor des Bands verbunden ist.
  • Zum Set zählt auch das Zubehör wie die Batterien oder das Ladekabel. Damit das Set über ausreichend Strom verfügt.

Das Armband umschließt das Handgelenk deines Kindes. Der Verschluss des Sicherheitsbandes ähnelt dem einer Armbanduhr. Allerdings sorgt bei manchen Modellen ein Schlüssel dafür, dass du das Alarmband sicher am Handgelenk deiner Liebsten verschließen kannst. Die Basisstation nimmst du zu dir. Diese steht dann beispielsweise auf dem Tisch an deinem Liegestuhl. Sobald das Armband das Wasser berührt, löst die Basisstation einen lauten Alarm aus. Dadurch erhältst du die Möglichkeit, sofort zu reagieren und rasch zu handeln: damit keine lebensbedrohliche Situation für dein Kind entsteht. Für dich als Elternteil oder Aufsichtsperson gilt allerdings: Bei vielen Modellen darf die Maximalreichweite nicht überschritten werden, die zwischen deinem Kind und der Basisstation liegt. Die maximale Reichweite liegt bei vielen Geräten bei circa 50 Metern. Auf dem Markt existieren Alarmsets, die auch einen Signalton auslösen, sobald die maximale Reichweite überschritten ist. Gängige Basisstationen sind mit Batterien und einem Netzteil ausgestattet. Diese Bestandteile sorgen für die Stromversorgung. Zudem existieren Produkte, die durch ein Lichtsignal anzeigen, dass die Basisstation mit dem Sensor verbunden ist. Ein Kennzeichen, das eine aktive Verbindung zum Armband besteht. Mit der Basisstation lassen sich bis zu drei Sensoren verbinden. So hast du die Option, bis zu drei Kinder mit Armbändern auszustatten.

Alarmset für Kinder: kein Schutz vor dem Ertrinken

Aber Achtung! Das Wasser-Alarmset schützt dein Kind nicht vor dem Ertrinken. Es löst lediglich einen Alarm aus, sobald das Armband mit Wasser in Berührung kommt. Ist dies der Fall, ist immer ein rasches Handeln notwendig, um herauszufinden, ob sich dein Sprössling in Sicherheit befindet. Durch die Distanz von lediglich 50 Metern Abstand bist du schnell wieder in der Nähe deines Kindes. Für den Notfall bietet es sich an, dass du dich schulen lässt, um sofort Erste Hilfe leisten zu können.

An wen richtet sich das Alarmset vor Wasser?

Das Alarmset vor Wasser kommt insbesondere für deine Kinder infrage, die noch nicht schwimmen können. Der Personenkreis für diese Sicherheitsmaßnahme umfasst jedoch nicht nur Babys und Kleinkinder, sondern auch (ältere) Menschen, die pflegebedürftig sind. Da sich die Armbänder in der Regel an die Größe des Handgelenks anpassen lassen, sind einige Produkte auch für den Einsatz bei erwachsenen Menschen denkbar. Beachte hierzu die Angaben des Herstellers. Sogar der Einsatz bei Tieren kann denkbar sein. Orientiere dich hierzu aber an den entsprechenden Angaben des Herstellers, ob und für welche Tiere das möglich ist.

Für wen ist das Wasser-Alarmset empfehlenswert?

Das Alarmset kommt für Eltern infrage, die mit ihren Kindern, Tieren oder pflegebedürftigen Angehörigen einen unbeschwerten Aufenthalt am Wasser verbringen möchten. Dies ist der Fall, wenn du deinen Urlaub am Gardasee oder in einer anderen beliebten Urlaubsregion mit Wasseranbindung verbringst. Kleine Kinder und Babys genießen es sehr, im Sand oder am Wasser zu spielen. Dabei kann es vorkommen, dass die Hand Richtung Wasser wandert. Für Kinder kann das, was im Pool oder See passiert, sehr spannend sein. Schnell kann es hier zu einer Gefahrensituation kommen. Das Alarmset informiert dich schnell und zuverlässig, wenn die Person, die das Armband trägt, mit Nässen in Berührung kommt. Das Wasser-Alarmset richtet sich an Eltern, Pflegepersonen und Tierhalter gleichermaßen: An Personen, die sich durch dieses Hilfsmittel einen zusätzlichen Schutz für ihre Kinder wünschen.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für Kinder beim Spielen am Wasser

Das Wasser-Alarm-Set ist eine hilfreiche Sicherheitsmaßnahme, um dich bei der Beaufsichtigung deiner Kinder bestmöglich zu unterstützen. Es besteht aus zwei Bestandteilen: einem Armband mit Sensor und einer Basisstation. Das hilfreiche Tool schützt dein Baby oder Kleinkind aber nicht davor, zu ertrinken. Deshalb ist es wichtig, immer ein Auge auf deine Kinder oder pflegebedürftigen Angehörigen zu werfen. Solltest du unaufmerksam sein und dein Kind kommt mit Wasser in Berührung, meldet das System sofort einen lautstarken Signalton. Bleibe dabei immer in der Nähe der Basisstation. Zudem ist es wichtig, dass die Station sich höchstens in einem Abstand von 50 Metern von deinem Kind befindet. Die Anschaffung eines Alarmsets vor Wasser kann somit eine zusätzliche Sicherheitsquelle darstellen. Damit du sofort reagieren kannst, wenn der Alarm ertönt. Denn dann steht einem entspannten Tag am Wasser nichts mehr im Wege.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE