Donnerstag, 22 Februar, 2024

Welche Nährstoffe braucht man in der Schwangerschaft? 

Gesundheit für Mutter und Kind!

Wenn eine Frau schwanger ist, leistet ihr Körper meisterhaftes. Es ist also kein Wunder, dass er in dieser Zeit besonders viele Vitamine und Nährstoffe benötigt. Diese sind nicht nur wichtig, damit es der werdenden Mutter gut geht, sondern vor allem für die gesunde Entwicklung des Babys.
Durch häufiges Erbrechen oder Hunger auf ungesunde Lebensmittel kann es zu einer wahren Herausforderung werden, sich während der Schwangerschaft gesund zu ernähren. Trotzdem gibt es einige Tipps, worauf man als Schwangere achten sollte und vor allem muss man eines wissen: Welche Nährstoffe braucht der Körper in der Schwangerschaft?

Bekannt und wichtig: Folsäure

Folsäure sollte am besten über die gesamte Schwangerschaft hinweg eingenommen werden, aber vor allem im ersten Drittel ist sie sehr wichtig. Folsäure lässt sich am besten durch Tabletten einnehmen, die man in der Apotheke und vom Gynäkologen verschrieben bekommt. In der Regel wird Schwangeren empfohlen, täglich 400 Mikrogramm Folsäure zu sich zu nehmen, um die gesunde Entwicklung des Babys zu unterstützen. Unter anderem ist die Folsäure an einem guten Zellwachstum und der Zellteilung beteiligt.

Eisenmangel vermeiden

Eng zusammen mit der Folsäure hängt das Eisen. Viele Frauen leiden ohnehin an einem Eisenmangel, was häufig durch die Menstruation kommt. Da Folsäure unter anderem für die Produktion von roten Blutkörperchen zuständig ist, kann zu wenig Folsäure zu Eisenmangel beitragen. Damit das nicht passiert, empfiehlt es sich, neben Folsäure auch Eisen einzunehmen. Zum Beispiel bietet VitaMoment hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, die sich auch für Schwangere eignen. Unter anderem kann man hier auch ganze Pakete mit verschiedenen wichtigen Ergänzungsmitteln kaufen.

Kalzium

Pro Tag sollte eine schwangere Frau etwa 1000 Milligramm Kalzium zu sich nehmen. Das kann man durch die Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel von VitaMoment wie Tabletten oder Pulver schaffen. In Lebensmitteln wie Joghurt, Milch, Käse, Spinat und Brokkoli ist besonders viel Kalzium enthalten. Das Mineral trägt ebenfalls dazu bei, dass das Baby sich gut entwickelt. Vor allem beim Aufbau von Knochen und Zähnen ist Kalzium ein wichtiger Bestandteil.

Weitere Nährstoffe

Neben den genannten gibt es viele weitere Vitamine und Mineralien, die die Frau und das Baby während der Schwangerschaft brauchen. Zu den wichtigsten gehören Vitamin C und D, Jod, Magnesium und Zink. In der Regel sind die meisten der Stoffe in der täglichen Nahrung enthalten, immerhin benötigen sie auch alle anderen Menschen. Bedenkt man allerdings, dass im weiblichen Körper während der Schwangerschaft ein neuer Mensch heranwächst, ist es kein Wunder, dass der Bedarf an Nährstoffen steigt.

Wie integriert man die Nährstoffe in seinen Alltag?

Als Schwangere stehen regelmäßige Besuche beim Arzt zur Vorsorge und Kontrolle an. Bei diesen Besuchen kann festgestellt werden, welche Nährstoffe dem Körper fehlen und der Arzt gibt Tipps, wie sich die Mängel ausgleichen lassen. Außerdem kann er spezielle Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere verschreiben, die unter anderem Folsäure enthalten.
Insgesamt gilt, dass man während der Schwangerschaft besonders viel Obst und Gemüse essen sollte. Natürlich darf man sich in dieser besonderen Zeit regelmäßig Leckereien gönnen, doch bei allem, was man isst, sollte man eines im Hinterkopf behalten: Es geht es um die Gesundheit und die gerechte Entwicklung des eigenen Kindes.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE