Donnerstag, 8 Dezember, 2022

Die besten Halloween-Kostüme für Kinder!

Welche sind die besten Kostüme für Halloween?

Halloween steht for der Tür! Vor allem Kindern gefällt das Grusel-Motto: Es werden Partys gefeiert, Filme geschaut und spukhafte Geschichten erzählt. Für Süßigkeiten ziehen alle in der Nachbarschaft gemeinsam von Haus zu Haus. Ein unheimlicher Spaß!

Um für das schaurige Fest die Richtige Stimmung aufkommen zu lassen, braucht es die richtigen Verkleidungen. Aufwendig gestaltet oder kurzerhand zusammengestellt, für die Kleinen bieten bereits die klassischen Halloween-Verkleidungen genügend Inspiration. Seien es Tiere wie Fledermäuse und Spinnen oder gar gruselige Verkleidungen wie Hexen, Vampire, Gespenster, Skelette oder Monster…Vom Kürbis bis zur Mumie ist Vieles umsetzbar.

Wo finden sich preiswerte Kostüme?

Natürlich soll eine Verkleidung für einen Tag nicht zu kostspielig sein, aber trotzdem toll aussehen. Glücklicherweise findet sich in der Zeit vor Halloween eine Vielzahl an Kostümen in den gängigen Drogeriemarktketten, Spielwarenläden, Supermärkten. Besonders viel sparen lässt sich online, da eine große Auswahl an Kostümen für Halloween bequem von zu Hause aus vergleichen werden kann.

Dort lassen sich beim Durchstöbern vollständige Kostüme in verschiedenen Größen finden, teilweise auch mit dem passenden Zubehör. Neben den gängigen Verkleidungen für Hexen und Vampire lassen sich hier auch schnell Alternativen wie Ninja- oder Piratenkostüme finden.

Wer allerdings nicht in ein vollständiges Kostüm investieren will, für den ist die Vielzahl an Accessoires interessant. Masken, Perücken, Hüte, falsche Zähne und Zauberstäbe lassen die Verkleidung rasch und ohne großen Aufwand authentisch wirken und beflügeln die Fantasie der Kinder.

Meistens muss insgesamt weniger besorgt werden als gedacht, denn zu viele Accessoires werden auf Dauer anstrengend. Mit etwas Geduld lassen sich sowohl im Laden als auch online für jede gewünschte Verkleidung preisgünstige Optionen finden.

Vieles ist leicht selbst gemacht

Eine Alternative zum Einkaufen bietet das Selbst-Gestalten der Halloween-Verkleidungen. Ideen lassen sich ebenso schön umsetzen und die Kinder können in den kreativen Prozess mit einbezogen werden.

Hilfreich sind dabei immer Textilien. Beispielsweise lässt sich aus einem weißen Bettlaken schnell ein Gespenst zurechtschneiden, aus Mullbinden ist das Kind als Mumie verkleidet. Alte Kleidung lässt sich kurzerhand in ein Zombie-Kostüm verwandeln: Zerrissen, zerschnitten und verdreckt erzielt die Kleidung die gewünschte Wirkung. Mit weißer Stoffmalfarbe lässt sich auf schwarze Kleidung leicht ein Skelett malen und ein weiteres schauriges Kostüm ist fertig.

Besonders nützlich ist bei allen Verkleidungen die Kinderschminke. Mit den passenden Details kann einem Kostüm der letzte Schliff verpasst werden. Die Kinder können sich mit aufgemalten dunklen Schatten, einem fahlen Teint oder knallroten Lippen dann besonders schnell in ihre Verkleidung einfühlen.

Schön ist beim Gestalten vor allem, dass Eltern und Kinder gemeinsam an dem Kostüm basteln können. Dies steigert die Vorfreude auf Halloween und das Kostüm bleibt auf seine Art einzigartig.

Schön bunt! Farben sind ein Hingucker

Halloween ist die Zeit des Gruselns. Abgesehen von den weißen Gespenstern und Mumien sind die meisten Verkleidungen in dunklen Tönen gehalten, Viele davon sind sogar völlig schwarz. Was also kaum vorkommt, sind farbige Kostüme.

Deshalb ist eine besonders auffällige Verkleidung meistens mit einer außergewöhnlichen Farbgebung zu erreichen. Der Kürbis ist dafür das beste Beispiel. Rund und knallorange zieht diese Verkleidung die Aufmerksamkeit an. Auch bei Monstern sind den Farben keine Grenzen gesetzt. Ob blau, grün, lila oder sogar kunterbunt, ein struppeliges Monster bringt Abwechslung in die schwarz-weiße Partygruppe.

 Kostüm vergessen? Last-Minute Ideen

Wenn es dann doch schnell gehen muss, gibt es keinen Grund zur Panik. Gerade für Halloween lässt sich Einiges mit Klamotten und Gegenständen im Haushalt improvisieren. Generell ist mit dunkler Kleidung die Thematik nicht verfehlt. Und bestimmt finden sich lange ungetragene Kleidungsstücke, die einer Verkleidung zusagen.
Ganz in schwarz angezogen fehlt nur noch ein alter Hut für das Hexen-Kostüm. Dann lässt sich noch ein alter Besen auftreiben und die Verkleidung ist komplett. Auch die richtige Aufmachung für einen Vampir ist mit einem weißen Hemd und schwarzer Hose schnell gefunden.

Auch hierbei wirkt Schminke Wunder. Sie macht jede Verkleidung eindrucksvoller, ist schnell gemacht und muss meist nicht zusätzlich besorgt werden. Mit roter Lebensmittelfarbe, Kakaopulver und Wasser lässt sich sogar Kunstblut leicht herstellen.

Letztlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, Kinder für Halloween zu verkleiden. Kreativität spielt dabei immer eine große Rolle. Es muss weder viel Geld noch Zeit aufgewandt werden, um Teil des Halloween-Abends zu sein. Die passende Schminke und kleine Accessoires finden sich für jedes Kostüm und können immer wieder neu kombiniert werden.

Egal ob langfristig zusammengestellt oder kurzfristig gefunden, wichtig ist die Freude am Verkleiden für Eltern und Kinder. So wird Halloween nicht nur schön gruselig, sondern auch mit einfallsreichen Verkleidungen in Erinnerung bleiben.

Ähnliche Artikel

Beliebte Themen

AKTUELLE BEITRÄGE