Fisher-Price warnt vor eigener Babywiege ‘Rock n’ Play’

Fisher-Price-Wiege-tödlich-Babys-gestorben
Tödlich: Mehrere Babys sind in einer Fisher Price Wiege gestorben (Symbolbild) FamVeld Shutterstock.com

Vor wenigen Tagen sprachen sowohl die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC (The Consumer Product Safety Commission) als auch die Firma Fisher-Price eine Warnung für das firmeneigene Produkt ‘Rock n’ Play’ aus.

Mindestens 10 bestätigte Todesfälle durch Babywiege

Seit 2015 soll es bei der Benutzung der besagten Babywiege zu mindestens zehn bestätigten Toden von Säuglingen gekommen sein. Diese sollten sich laut Angaben von Fisher-Price in der Wiege eigenmächtig vom Rücken entweder auf ihren Bauch oder die Seite gerollt haben. Wie genau sich die Todesfälle jedoch ereignet haben, wurde nicht veröffentlicht. Alle betroffenen Kinder waren mindestens drei Monate alt.

Fisher-Price-Rock-N-Play-Rückruf-Warnung-Gefahr-Baby
Warnung: Diese Fisher Price Rock N Play Wiege ist eine Gefahr für Ihr Baby! / Foto: CPSC

Da Babys ab dem dritten Lebensmonat damit beginnen, sich eigenständig zu drehen, rät Fisher-Price daher eindringlich davon ab, die Babywiege ‘Rock n’ Play’ über den dritten Monat hinaus zu benutzen, ohne die verfügbaren Sicherheitsgurte der Wiege anzulegen. Dies könnte sonst ein Sicherheitsrisiko für die Säuglinge darstellen. Für Säuglinge, welche jünger als drei Monate sind oder sich noch nicht aus eigenem Antrieb umdrehen können, bestehe demnach keine Gefahr bei der Benutzung des Produktes.

Auch weitere Sicherheitshinweise müssen beachtet werden

Darüber hinaus weist die Firma Fisher-Price allerdings darauf hin, auf die fachgemäße Nutzung des Produktes zu achten und aus Sicherheitsgründen beispielsweise keine Decken, Kissen oder Stofftiere zu dem in der Babywiege befindlichen Kind zu legen. Ebenfalls wird betont, dass das Baby in der Wiege zum Schlafen ausschließlich auf dem Rücken liegen sollte und auf eine sichere Schlafumgebung zu achten ist.

Bisher wurde die Warnung vor dem Produkt ‘Rock n’ Play’ lediglich für den amerikanischen Markt ausgesprochen. Doch da die Babywiege (beispielsweise über den Onlineversandhandel Amazon) auch in Deutschland erhältlich ist, gilt dennoch Vorsicht.