Cooles Outdoor-Spielzeug für Kinder

Kinder Outdoor Spielzeug

Kinder spielen mit einem Kettcar
Ein beliebtes Outdoor Spielzeug für Kinder ist das Kettcar / Foto: Romrodphoto Shutterstock.com

Im Freien spielen, sich so richtig austoben können ist nicht nur wichtig für eine gesunde Entwicklung, es macht allen Kindern auch richtig Spaß! Der Markt an Outdoor-Spielzeugen ist nahezu unüberschaubar, hier gilt es klug und qualitätsbewusst zu wählen. Seit Generationen unangefochten an der Spitze der Beliebtheitsskala ist alles, was Räder hat. Ein eigenes Kettcar oder Gokart lässt Kinderherzen höher schlagen – die allseits beliebten Fahrzeuge erfüllen den Wunsch nach aktivem und selbstbestimmtem Spiel. Mit diesen Modellen kann dein Nachwuchs kleine Rennen mit Freunden veranstalten oder einfach nur in die Pedale treten bis der Reifen “glüht”. Kleine Nachwuchsrennfahrer träumen von der Formel 1 oder sitzen einfach nur selbst am Steuer wie Mama und Papa. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Kettcar und einem Gokart? Und welche Punkte musst du bei der Auswahl eines geeigneten Modells beachten? Das und noch mehr über coole Outdoor-Spielzeuge findest du in unserem informativen Ratgeber.

Das Kettcar – der Klassiker unter den Tretfahrzeugen

Generationen von Kindern hatten viel Spaß beim Fahren eines Kettcars. Die Bezeichnung ist ein geschützter Markenname der Firma Kettler aus Ense-Parsit in Nordrhein-Westfalen. Hier wurde die Anfangssilbe von Kettler, also “Kett” mit dem englischen Begriff für Auto “car” verbunden – der Begriff Kettcar ist mittlerweile weltweit ein Synonym für Tretautos geworden. Erste Modelle unter der Bezeichnung brachte das deutsche Unternehmen bereits 1962 auf den Markt. Damals noch mit einem feststehenden Sitz und einem Antrieb via Schubstangen. Bereits drei Jahre später wurde die bis heute geltende Version mit Kettenantrieb und Pedalen vorgestellt. Die Geschichte des Kettcars war eine Erfolgsstory für das Unternehmen. Kettler verkaufte seine clever konzipierten Tretfahrzeuge in alle Welt – bis heute wurden mehr als 15 Millionen Stück verkauft. Dieser Riesenerfolg ließ die Konkurrenz aufhorchen und es wurden Modelle unter der Bezeichnung Gokart entwickelt.

Gokart – anderer Name, gleiches Produktprinzip

Egal ob Kettcar oder Gokart, in beiden Fällen handelt es sich um ein Outdoor-Spielzeug für Kinder – ein Tretauto mit vier Rädern. Gelegentlich findet man diese Modelle auch unter Bezeichnung Pedal-Gokart, auch hier handelt es sich um eine Alternativbezeichnung der urheberrechtlich geschützten Bezeichnung Kettcar. Wichtig ist auch die Abgrenzung zu motorisierten Modellen, die für kleinere Kinder ungeeignet sind und meist mit dem Begriff Kart klassifiziert werden.

Funktionsweise beim Kettcar und Vergleichsmodellen

Die Technik der Tretautos ist mit der eines Fahrrads vergleichbar. Beim Treten der Pedale rotiert die angebrachte Kette und aktiviert dadurch die Reifen an der hinteren Achse – das Fahrzeug setzt sich in Bewegung. Direkt über dem hinteren Rad ist eine Metallstange angebracht. Einfach mit der Hand angezogen wird dadurch der Bremsmechanismus des Tretautos aktiviert – ein auch für Kinder einfach auszulösender Vorgang der das Fahrzeug zuverlässig zum Stehen bringt.

Das richtige Modell wählen – wichtige Kriterien zum Kauf

Viele Hersteller bieten die beliebten Tretautos in unterschiedlichen Preisklassen und Ausführungen. Da es bei Outdoor-Spielzeugen wie einem Kettcar verstärkt um die Sicherheit deines Nachwuchses geht, solltest du ein paar Punkte kennen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Vor allem im Online Shop von Gokart-profi.de habt ihr eine große Auswahl an Kettcars von verschiedenen Herstellern.

Markenprodukte sind immer eine gute Wahl

Gerade bei Fahrzeugen für Kinder sollte ein gewisser Standard an Qualität beachtet werden. Beim Kettcar steht die Firma Kettler für Qualitätsprodukte, die geprüft und zertifiziert sind. Aber auch unter der Bezeichnung Gokart finden sich Modelle namhafter Hersteller, die für Qualität und damit Sicherheit stehen. Zu vermeiden sind in jedem Fall Billigangebote aus Fernost oder Osteuropa. Hier steht die Preisersparnis in keinem Verhältnis zur minderwertigen Ausstattung. Bitte also niemals auf Billigangebote im Discounter zurückgreifen, die Sicherheit deiner Kinder steht auf dem Spiel!

Ab welchem Alter eignet sich ein Kettcar als Outdoor-Spielzeug?

Hier gilt zunächst einmal das Prinzip der Herstellerangaben. Jedem Modell ist eine Altersempfehlung beigefügt. Das kann zum Beispiel die Einstufung “für Kinder von drei bis sechs Jahren” sein. Die Altersangaben der Hersteller beziehen sich immer auf Durchschnittsgrößen und Durchschnittsgewicht. Die minimale und maximale Größenempfehlung ist hier ein weiterer Hinweis für die sichere Verwendung eines Gokarts. Bitte achte sorgfältig auf diese Angaben, besonders dann, wenn dein Kind an der Grenze zur Alterseinstufung liegt.

Auch das Körpergewicht spielt eine Rolle bei der Wahl des richtigen Kettcars. Achtung! Die Maximalangaben zum Gewicht variieren von Hersteller zu Hersteller, die Größe des Tretautos ist also kein sicherer Anhaltspunkt für das richtige Modell. Hier gilt: Immer genau die Herstellerangaben beachten und im Zweifelsfall ein robusteres Modell wählen. Das gilt insbesondere dann, wenn ältere Geschwister oder ein Elternteil auch einmal mit dem Gokart fahren wollen.

Sicherheit geht vor

Um minderwertige Modelle, die die Sicherheit deines Kindes gefährden zu vermeiden, solltest du nur geprüfte Modelle kaufen. Das GS-Zeichen steht hier für TÜV geprüfte Qualität. Bei den Ausschreibungen, auf den Verpackungen und auch auf dem Gokart an sich sind hier bei meistens Aufkleber zu finden. Zudem ist das “Made in …”-Logo auch immer auf den Modellen zu finden. An den Herstellungsorten ist meistens auch die Haltbarkeit der Sportgeräte auszumachen. Ein hochwertiges Kettcar von einer bekannten Marke wird dem Kind länger eine Freude bereiten, als eine günstige Variante.

Fahren auf sicherem Terrain

Ein Kettcar oder Gokart ist ein Spielzeug für Kinder, daher sollte auch auf eine geeignete Umgebung zum auspowern geachtet werden. Generell gilt: Das Fahren mit den Tretautos verleitet schnell dazu, die eigenen Grenzen auszutesten. Besonders kleinere Kinder sollte man daher immer im Auge behalten. Der eigene Garten, der Hinterhof oder Parks sind gute Orte für das Fahren mit dem Kettcar. Aber auch hier ist Vorsicht, die Mutter der Porzellankiste. Nicht überall ist es erlaubt mit dem Gokart herumzudüsen. Am besten also vorher erkundigen, als am Ausflugsort Tränen zu riskieren.

Noch mehr Outdoor-Spielzeuge für coole Kids

Kettcar und Gokart sind in der Beliebtheitsskala ganz oben angesiedelt. Zum richtig austoben an der frischen Luft gibt es noch einige empfehlenswerte Alternativen. Dazu zählt in jedem Fall das Trampolin. Wenn du einen eigenen Garten hast, ist das Trampolin fast ein Muss für Kinder. Das Hüpfen und Springen stärkt den Gleichgewichtssinn und macht Groß und Klein einen Riesenspaß. Auch das altbekannte Springseil erfüllt seinen Zweck und gehört seit Generationen zur Grundausstattung für Draußen. Wo möglich ist natürlich auch die Schaukel ein beliebter Anlaufpunkt für aktive Kids. Und bei Boccia, großen Holzwürfelspielen oder Kinderkegeln für draußen hat die ganze Familie Spaß. Ein hochwertiges Kettcar oder Gokart erfüllt hier denselben Zweck – es lockt die Kinder ins Freie. Draußen toben ist wichtig für eine gesunde Entwicklung!