Erinnerungen stilvoll festhalten: Inspirationen für die ersten Monate!

Erinnerungen stilvoll und schön festhalten mit Babykarten!

Erinnerungen festhalten mit Babykarten
Erinnerungen festhalten mit Babykarten / Foto: Natalia Kirichenko Shutterstock.com

Nach der Geburt ist die Freude über den Nachwuchs besonders groß. Nicht nur bei den Eltern. Auch Verwandte, Freunde und Bekannte sind neugierig und möchten den neuen Erdenbürger willkommen heißen. Es gibt inzwischen viele kreative Möglichkeiten, um die schönsten Momente für immer festzuhalten und andere an dem kleinen Wunder teilhaben zu lassen. Die folgenden Ideen dienen der Inspiration.

Geburtskarten verschicken und Freude bereiten!

Nach der Geburt sind Eltern in der Regel erschöpft und froh, wenn sie die ersten Tage und Wochen in aller Ruhe mit ihrem Kind verbringen können. Um die freudige Nachricht zu übermitteln, ohne direkt überall persönlich vorbeischauen zu müssen, versenden viele Eltern Geburts- beziehungsweise Babykarten mit Fotos und den wichtigsten Daten wie Name, Geburtstag, Größe und Geburtsgewicht. Eine derartige Überraschung kommt immer gut an. Dank der großen Auswahl an Internetdruckereien nimmt die Gestaltung auch nicht viel Zeit in Anspruch und kann bequem von zuhause aus erledigt werden. Beim Berliner Unternehmen Planet Cards lassen sich Babykarten komfortabel online bestellen und mit individualisierbaren Designvorlagen kinderleicht gestalten. Nachdem eine Vorlage ausgewählt wurde, öffnet sich ein Konfigurator, um die Karten nach eigenen Vorstellungen anzupassen. Persönliche Bilder und Texte verwandeln Designvorschläge in kreative Unikate. Wie in diesem Beispiel gibt es eine Vielzahl Plattformen mit einem derartigen Service, sodass jeder etwas Passendes findet. Du hast ein professionelles Fotoshooting gebucht? Viele Fotografen erarbeiten auf Wunsch ebenfalls entsprechende Druckartikel oder zumindest digitale Vorlagen. Aufgrund des Stundenlohns ist diese Lösung aber oft deutlich teurer als die DIY-Gestaltung im Internet. Vergleichen lohnt sich!

Interessante Fotomotive nach der Geburt

Ob Dankeskarte, Grußkarte oder für das Familienalbum: Es gibt gewisse Fotos, die bei jedem Babyshooting für Begeisterung sorgen und auch noch Jahrzehnte nach der Geburt ein Leuchten in den Augen bescheren. Die Geschmäcker sind zwar verschieden was Fotografie angeht, doch für gewisse Erinnerungen sind alle Eltern dankbar. Stöber durch folgende Liste und entscheide selbst, was Deinen Vorstellungen entspricht!

  • Detailbilder: Sie sind etwas Wunderbares. Insbesondere die Hände und Füße der Kleinsten kommen als Motiv hervorragend an. Aber auch Mund, Augen oder Nahaufnahmen des Köpfchens sind eine Überlegung wert. Attraktiv sind dabei Aufnahmen inklusive der Eltern. Wie wäre es beispielsweise mit einer Aufnahme aller Füße der Familie oder einem Schichtbild mit einer Hand von jedem, das die Kleinste im Vordergrund präsentiert? Es gibt zahlreiche Optionen für atemberaubende Fotos für die Ewigkeit.
  • Alltagsszenen einfangen: Gestellte Fotos gelingen nicht immer problemlos und häufig ist die Inszenierung als solche unmittelbar erkennbar. Spontane Schnappschüsse der Realität wirken oft wesentlich authentischer und ansprechender. Ob glucksendes Neugeborenes auf dem Wickeltisch, selig schlummernde Familie im heimischen Bett oder täglicher Spaziergang. Der Alltag schenkt viele unbeschreiblich schöne Momente, die es einzufangen gilt.
  • Mimik: Die Veränderungen der Mimik bei Babys sind faszinierend. Vom entspannten Lächeln über glückliches Quieken bis hin zu spannenden Träumen ist alles dabei. Wer die facettenreichen Gesichtszüge fotografiert, kann sich für immer daran erfreuen.
  • Geschmackvoll gewickelt: Babymode ist süß, aber die Motive und Farben der Textilien oft nicht unbedingt zeitlos. Für elegante und gleichzeitig schlichte Bilder lohnt es sich den eigenen Kleiderschrank nach schönen Stoffen zu durchsuchen. Womöglich gibt es einen unifarbenen Winterpulli des Papas, eine grobmaschige Strickjacke der Mama oder ein raffiniertes Leinentuch, das sich auch noch in zehn Jahren anschauen lässt und sich optimal zum Einkuscheln des Babys eignet.
  • Momentaufnahmen: Viele Eltern bereuen es, wenn sie die Entwicklung ihres Schützlings nicht festgehalten haben. Wer rechtzeitig daran denkt, profitiert später von einer großartigen Erinnerung. Dazu einfach das Baby mindestens einmal pro Monat fotografieren und die Momentaufnahmen nach einem Jahr zu einem Arrangement zusammenfügen. Besonders deutlich wird die Entwicklung von Kindern, wenn zumindest der Hintergrund identisch bleibt. Das ergibt am Ende ein harmonisches Gesamtbild. Ein Kuscheltier oder ähnliches, das neben dem Baby platziert wird, hilft dem Auge das Wachstum zu erkennen.

Eine tolle Ergänzung für Babyfotos sind sogenannte Meilensteinkarten. Sie sind mit hübschen Motiven und Hinweisen wie „Heute habe ich das erste Mal gelacht“ oder „Heute bin ich ein Jahr alt“ bedruckt. Einfach zum Baby legen und ein Foto schießen! Fertig ist die persönliche Erinnerung, die sich auch mit einer Grußkarte verschicken lässt.

Im Video ein paar Profi-Tipps zum Newborn-Fotoshooting:

Erinnerungsbücher als Andenken

Ein Erinnerungsbuch kann beispielsweise das erste Lebensjahr des Babys zusammenfassen. Mit allen Besonderheiten, welche die ersten Monate geprägt haben. Ob ein vorgefertigtes Buch verwendet wird oder ein Fotoalbum zum Bekleben, bleibt jedem selbst überlassen. Kreative Anregungen gibt es reichlich. Produkte aus dem Handel haben oft den Vorteil, dass viele Fakten abgefragt werden, an die Eltern oft nicht denken. Das Ergebnis ist eine spannende Sammlung unvergesslicher Momente. Erinnerungsbücher gibt es auch speziell für Großeltern. Ein persönliches Beispiel für ein Erinnerungsbuch präsentiert Claudi in ihrem DIY Blog.

Objektbilderrahmen selbst gestalten

Es gibt verschiedene Utensilien, die im ersten Jahr des Babys eine zentrale Rolle spielen. Das kann der erste Strampler sein, ein Geburtsarmband oder Söckchen. Damit sie nicht in einer Kiste landen und in Vergessenheit geraten, kannst Du sie in einem Objektrahmen platzieren und tolle Wanddekorationen für das Kinderzimmer kreieren. Kombiniert mit Schnappschüssen des Babys entstehen schönste Sammelsurien zum Bestaunen.